Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeines
Eine Auftrags­erteilung gilt als Anerkennung dieser Allgemeinen Geschäfts­bedingungen. Abweichungen von diesen Bedingungen bedürfen wegen der Rechts­wirksamkeit ausschließlich der Schrift­form. Ein schriftliches Exemplar kann jeder­zeit angefordert werden.

Widerrufsrecht
Da Druckarbeiten nach Kunden­spezifikationen angefertigt werden, unter­liegen sie nicht dem Widerrufs­recht (§ 312d IV Nr. 1 BGB). Das gesetzliche Widerrufs­recht kann daher nicht auf von diploma services angefertigte Waren angewandt werden.

Preise
Grundlage für Rechnungen ist die auf dieser Domain implementierte Preisliste.
Die in Kalkulator und Shop ermittelten Preise basieren auf Programm­codes und sind daher ohne Gewähr zu verstehen. Verbindlich sind allein die Angaben der Preisliste.

Auftragsannahme
Der Auftragnehmer setzt bei jedem Auftrag voraus, dass der Auftrag­geber im Besitz der Kopier- und Reproduktions­rechte ist. Bei Verletzung des Urheber­rechts haftet in jedem Fall der Auftraggeber. diploma services behält sich die Ablehnung von Aufträgen ohne Angabe von Gründen vor, insbesondere bei Aufträgen mit national­sozialistischen, illegalen und/oder moralisch bedenklichen Inhalten. Mit Absenden der Auftrags­erteilung bestätigt der Auftrag­geber seine Volljährigkeit und Geschäfts­fähigkeit.

Anfertigung
Termine für die voraus­sichtliche Fertig­stellung der Aufträge sind Fix­termine. Da Verzögerungen aber auch durch besonders unübliche Bedingungen entstehen können, haftet der Auftrag­nehmer nicht für diese Termine. Fertig­stellungs­termine gelten nur im haus­internen Bereich, also für die Produktion. Eventuelle Liefer­zeiten sind nicht inkludiert.

Lieferung
Lieferungen erfolgen per Kurier.
Für Transport­schäden oder Liefer­verzögerungen seitens des beauftragten Kurier­dienstes haftet diploma services nicht.
Gelieferte Ware sollte direkt bei Erhalt auf Schäden untersucht und ggf. reklamiert werden.

Stornierung
Da je nach Auftrags­lage sofort nach Eingang mit der Auftrags­anfertigung begonnen werden kann, sind Stornierungen und Änderungen nach Auftrags­erteilung oft nicht mehr bzw. nicht ohne Mehr­kosten möglich.

Reklamation
Reklamationen hinsichtlich der Menge und Beschaffenheit der gelieferten Waren sind unverzüglich bzw. möglichst sofort nach Erhalt der Ware vorzubringen. Andere Mängel sind dem Auftrag­nehmer nach Erhalt der Ware durch den Auftrag­geber innerhalb einer Frist von 5 Werk­tagen mitzuteilen. Wurde der Gegen­stand der Reklamation nach­weislich vom Auftrag­nehmer verursacht, ist die zu reklamierende Ware komplett an diploma services München zurückzugeben, wobei der Auftrag­geber die Möglichkeit zur Nach­besserung bzw. zur Nach­produktion einräumen muss.
Schadenersatz­ansprüche jeglicher Art sind ausgeschlossen.

( Das hört sich jetzt alle sehr rigoros an. In unserer Praxis sind Reklamationen so selten, dass wir im Falle eines Falles alles daran setzen, eine zufrieden­stellende Lösung zu finden. )

Streitbeilegung
Da das Verbraucherstreit­beilegungs­gesetz lang ist und es bisher nie vorkam, dass Konflikte nicht zur beider­seitigen Zufriedenheit ohne das Hinzuziehen Dritter beigelegt werden konnten, schließt diploma services die Teilnahme an einem Streit­schlichtungs­verfahren aus.

Kundenmaterialien
Bei Schäden an Kunden­material haftet diploma services nicht.

Monitordarstellung und Abbildungen
Technisch und durch individuelle Monitor­einstellungen bedingt können die auf Web­seiten dargestellten Farb- und Material­muster gering­fügig von den Original­materialien abweichen und sind daher nur als Orientierung zu verstehen - Schadenersatz- und sonstige Forderungen, die sich aus Abweichungen von Abbildungen zu gelieferten Waren ergeben, sind von der Haftung ausdrücklich ausgeschlossen.

Eigentumsvorbehalt
Bis zur voll­ständigen Bezahlung des Kauf­preises sowie aller Forderungen aus der bestehenden Geschäfts­verbindung bleibt die Ware Eigentum des Auftrag­nehmers. Bei vertrags­widrigem Verhalten des Auftraggebers ist der Auftragnehmer berechtigt, die Ausführung weiterer Aufträge abzulehnen, unabhängig von etwaigen bereits erfolgten Auftrags­bestätigungen.

Programmcodes
Das Internetangebot von diploma services ist nach bestem Wissen und Gewissen und ohne Hinzu­ziehung Dritter programmiert. Die bereit­gestellten Down­loads werden zum Zeit­punkt der Veröffentlichung auf Viren­freiheit geprüft. Dennoch auftretende Fehler und etwaige Folge­schäden berechtigen nicht zu Schaden­ersatz­forderungen oder sonstigen Ansprüchen.

Gerichtsstand und Teilwirksamkeit
Gerichtsstand ist München.
Sollte eine der Bestimmungen dieser AGB unwirksam sein, wird hierdurch der Bestand der übrigen Bestimmungen nicht berührt. Die unwirksame Bestimmung ist durch eine solche zu ersetzen, die ihrem wirtschaftlichen Sinn möglichst nahe kommt.