Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeines
Eine Auftragserteilung gilt als Anerkennung dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Abweichungen von diesen Bedingungen bedürfen wegen der Rechtswirksamkeit ausschließlich der Schriftform. Ein schriftliches Exemplar kann jederzeit angefordert werden.

Widerrufsrecht
Alle im Kundenauftrag angefertigten Druckarbeiten sind Ausnahmen vom Widerrufsrecht, da Druckarbeiten nach Kundenspezifikationen angefertigt werden (§312d Abs. 4 BGB). Das gesetzliche Widerrufsrecht kann daher nicht auf von diploma services angefertigte Waren angewandt werden.

Preise
Grundlage für Rechnungen ist die auf www.arbeit-binden-muenchen.de aktuelle Preisliste. Zwischenzeitlich eingetretene Preiserhöhungen, Fehler und irrtümliche Angaben in Preislisten, Prospekten usw. berechtigen nicht zu Abzügen jeder Art.
Die auf www.arbeit-binden-muenchen.de in den Formularen ermittelten Preise sind Preise ohne Gewähr. Verbindlich sind allein die Angaben der Preisliste.

Auftragsannahme
Alle Aufträge werden erst nach einer schriftlichen (e-Mail) Auftragsbestätigung bearbeitet. Der Auftragnehmer setzt bei jedem Auftrag voraus, dass der Auftraggeber im Besitz der Kopier- und Reproduktionsrechte ist. Bei Verletzung des Urheberrechts haftet in jedem Fall der Auftraggeber. diploma services behält sich jederzeit die Ablehnung von Aufträgen ohne Angabe von Gründen vor, insbesondere bei Aufträgen mit nationalsozialistischen, illegalen und/oder moralisch bedenklichen Inhalten. Mit Absenden der Auftragserteilung bestätigt der Auftraggeber seine Volljährigkeit.

Anfertigung
Die Anfertigung der in Auftrag gegebenen Ware erfolgt in der jeweiligen Niederlassung durch Servicepersonal.
Termine für die voraussichtliche Fertigstellung der Aufträge sind Fixtermine, da Verzögerungen aber auch durch besonders unübliche Bedingungen entstehen können, haftet der Auftragnehmer nicht für diese Termine. Fertigstellungstermine gelten nur im hausinternen Bereich, also für die Produktion. Eventuelle Lieferzeiten sind nicht inkludiert.

Lieferung
Lieferungen erfolgen per Kurier.
Für Transportschäden oder Lieferverzögerungen seitens des beauftragten Kurierdienstes haftet diploma services nicht.
Gelieferte Ware sollte direkt bei Erhalt auf Schäden untersucht und ggf. reklamiert werden.

Stornierung
Da je nach Auftragslage sofort nach Eingang mit der Auftragsanfertigung begonnen werden kann, sind Stornierungen und Änderungen nach Auftragserteilung nicht mehr bzw. nicht ohne Mehrkosten möglich.

Reklamationen
Reklamationen hinsichtlich der Menge und Beschaffenheit der gelieferten Waren sind unverzüglich bzw. möglichst sofort nach Erhalt der Ware vorzubringen. Andere Mängel sind dem Auftragnehmer nach Erhalt der Ware durch den Auftraggeber innerhalb einer Frist von 5 Werktagen mitzuteilen. Wurde der Gegenstand der Reklamation nachweislich vom Auftragnehmer verursacht, ist die zu reklamierende Ware komplett an diploma services München zurückzugeben, wobei der Auftraggeber die Möglichkeit zur Nachbesserung bzw. zur Nachproduktion einräumen muss. Geht aus der Ware hervor, dass diese für einen bestimmten Termin erstellt wurde, so wird eine Reklamation nur dann bearbeitet, wenn diese einen angemessenen Zeitraum vor dem Termin erfolgt. Schadenersatzansprüche jeglicher Art sind ausgeschlossen.

Bei Reklamationen, die eindeutig auf einen Fertigungsfehler zurückzuführen sind, erfolgt eine Ersatzfertigung.

Digitaldrucke haben, technisch bedingt, einen umlaufenden, freibleibenden Rand von ca. 5mm.

Vollfarblaserkopien: Bei Farblaserkopien kann es zu geringen Farbabweichungen kommen - dies berechtigt jedoch nicht zur Reklamation.

Doppelseitige Kopien: Bei doppelseitigen Kopien kann es zu Verschiebungen von bis zu fünf Millimetern kommen. Dadurch ist die Passgenauigkeit der Vorder- und Rückseite nicht gewährleistet. Dies ist technisch bedingt und daher kein Reklamationsgrund.

Trotz bester Papierqualität kann es gerade bei doppelseitigem Druck zu einer leichten Wellung des Papiers kommen. Dies ist aufgrund der hohen Temperaturen beim Produktionsprozess von Laserdrucken nicht änderbar und stellt somit keinen Reklamationsgrund dar.

Streitbeilegung
Da das Verbraucherstreitbeilegungsgesetz lang ist und es bisher nie vorkam, dass Konflikte nicht zur beiderseitigen Zufriedenheit ohne das Hinzuziehen Dritter beigelegt werden konnten, schließt diploma services die Teilnahme an einem Streitschlichtungsverfahren aus.

Kundenmaterialien
diploma services München behält sich vor, die Verwendung von Kundenmaterialien, die eine Schädigung an den betreffenden Produktionsgeräten verursachen könnten, abzulehnen. Bei Schäden an Kundenmaterial haftet diploma services nicht. Schäden an zu bearbeitenden Kundenmaterialien gehen zu Lasten des Auftraggebers.

Datenträger
Der fach- und sachgerechten Umgang mit Datenträgern wird garantiert. Für Beschädigungen an Datenträgern kann nur eine Haftung (maximal in Höhe des Materialwertes) bei unsachgemäßem Umgang mit dem Datenträger erfolgen. Die in den Geschäftsräumen frei zugänglichen Personal Computer werden kontinuierlich auf Schadprogramme (sogenannte Viren, Trojaner, Würmer usw.) geprüft. Dennoch kann eine Weitergabe solcher Programme via dieser PCs auf Kundendatenträger leider nicht ganz ausgeschlossen werden, weshalb der Auftragnehmer bei aus solchen Schadprogrammen entstandenen Schäden keinen Schadensersatz leisten kann.

Rechnungsstellung
Rechnungen sind sofort bei Erhalt zu überprüfen und zu reklamieren. Spätere Reklamationen finden keine Berücksichtigung.
Rechnungen werden in ihrer Gesamtheit auf den im Bestellprozess eingetragenen Auftraggeber ausgestellt. Eine nachträgliche Änderung des Rechnungsempfängers oder eine Aufsplittung ist nicht möglich.

Monitordarstellung und Abbildungen
Alle auf www.arbeit-binden-muenchen.de enthaltenen Abbildungen sind stilisiert und dienen allein der Orientierung. Technisch und durch individuelle Monitoreinstellungen bedingt können die auf der Webseite dargestellten Farb- und Materialmuster geringfügig von den Originalmaterialien abweichen und sind daher ebenfalls nur als Orientierung zu verstehen - Schadenersatz- und sonstige Forderungen, die sich aus geringen Abweichungen von Abbildungen auf Internetgrafiken zu gelieferten Waren ergeben, sind von der Haftung ausdrücklich ausgeschlossen.

Leistungsänderungen
Der Auftragnehmer behält sich das Recht vor, geringfügige Veränderungen in Produktionsabläufen und Materialwahl vorzunehmen. Dies bedarf ebenso wenig wie technische Verbesserungen der Genehmigungspflicht durch den Auftraggeber, sofern der Vertragsgegenstand in Art und Güte nicht wesentlich beeinträchtigt wird.

Eigentumsvorbehalt
Bis zur vollständigen Bezahlung des Kaufpreises sowie aller Forderungen aus der bestehenden Geschäftsverbindung bleibt die Ware Eigentum des Auftragnehmers. Bei vertragswidrigem Verhalten des Auftraggebers ist der Auftragnehmer berechtigt, die Ausführung weiterer Aufträge abzulehnen, unabhängig von etwaigen bereits erfolgten Auftragsbestätigungen.

Datenschutz

Programmcodes
Das Internetangebot von www.arbeit-binden-muenchen.de inkl. aller Unterseiten und Skriptmodule ist nach bestem Wissen und Gewissen und ohne Hinzuziehung Dritter programmiert. Die bereitgestellten Downloads werden zum Zeitpunkt der Veröffentlichung auf Virenfreiheit geprüft. Dennoch auftretende Fehler und etwaige Folgeschäden berechtigen zu keiner Art von Schadenersatzforderungen oder sonstigen Ansprüchen. Durch die Webseite generierte Kostenkalkulationen sind lediglich Anhaltspunkte und ohne Gewähr.

Gerichtsstand und Teilwirksamkeit
Gerichtsstand ist München.
Sollte eine der Bestimmungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen unwirksam sein, wird hierdurch der Bestand der übrigen Bestimmungen nicht berührt. Die unwirksame Bestimmung ist durch eine solche zu ersetzen, die ihrem wirtschaftlichen Sinn möglichst nahe kommt.

München, Mai 2018